Dieser Vortrag wird sich intensiv mit dem komplexen Phänomen der Verschwörungstheorien in sozialen Medien auseinandersetzen. Die Teilnehmenden erhalten Einblicke in die psychologischen und sozialen Gründe, warum Verschwörungstheorien entstehen und warum sie so anziehend wirken können. Der Vortrag beleuchtet, wie diese Theorien in den sozialen Medien verbreitet werden und welche Auswirkungen sie auf die Gesellschaft und individuelle Überzeugungen haben können.

Andre Wolf

26.03.2024, 19:00 – 20:00

Online

€ 28 für Mimikama-BotschafterPLUS-Unterstützer/ € 30 für alle nicht Mimikama-BotschafterPLUS-Unterstützer


Einblick in den Vortrag:

In diesem Vortrag gehen wir der Rolle von Fake News und Verschwörungstheorien in der heutigen digitalen Gesellschaft auf den Grund. Wir beleuchten, wie Falschinformationen in sozialen Medien nicht nur Einzelpersonen, sondern auch die Demokratie insgesamt bedrohen. Der Vortrag bietet tiefgehende Analysen zu den Mechanismen hinter der Verbreitung von Desinformation und den psychologischen Gründen, warum Menschen Fake News Glauben schenken.

Kompetenzen, die Sie entwickeln:

Teilnehmer dieses Vortrags werden lernen, Fake News und Verschwörungstheorien effektiv zu erkennen und zu hinterfragen. Sie entwickeln Fähigkeiten im kritischen Denken und in der Medienkompetenz, um sich gegen die Flut an Falschinformationen zu wappnen. Zudem werden praktische Strategien vermittelt, um sich und andere vor den Auswirkungen von Desinformation zu schützen.

Vortragsaufbau im Detail:

Der Vortrag gliedert sich in mehrere Abschnitte: Zunächst wird ein Überblick über die aktuelle Landschaft von Fake News und Verschwörungstheorien gegeben. Anschließend analysieren wir die Auswirkungen auf die Gesellschaft und Demokratie. Danach konzentrieren wir uns auf die Erkennung und Bekämpfung von Falschinformationen. Der Vortrag endet mit einer Diskussion über effektive Strategien zur Sensibilisierung und Aufklärung in sozialen Netzwerken sowie in der breiteren Öffentlichkeit.

Für wen ist dieser Vortrag?

Dieser Vortrag richtet sich an ein breites Publikum und vor allem an dich sowie von Studierenden und Akademikern über Journalisten und Medienprofis bis hin zu politisch Interessierten und engagierten Bürgern. Jeder, der ein besseres Verständnis für die Herausforderungen von Desinformation in der digitalen Ära entwickeln möchte, wird von diesem Vortrag profitieren.

Teilnahmevoraussetzungen:

Für die Teilnahme am Vortrag sind keine spezifischen Vorkenntnisse erforderlich. Wichtig ist lediglich ein Interesse an Medien, Politik und Gesellschaft sowie die Bereitschaft, sich mit komplexen und aktuellen Themen auseinanderzusetzen. Eine stabile Internetverbindung und die Möglichkeit, an einem Online-Streaming-Event teilzunehmen, sind für die Teilnahme erforderlich.

Alarmstufe Rot für die Demokratie: Wie Fake News in sozialen Medien uns alle bedrohen ist ein prägnanter Vortrag, der sich mit der Gefahr von Fake News für die Demokratie auseinandersetzt. Er bietet Einblicke in die Erkennung und Auswirkungen von Falschinformationen in sozialen Netzwerken und vermittelt effektive Strategien zum Schutz vor Desinformation. Dieser Vortrag ist essentiell für alle, die ein Verständnis für die Bedeutung wahrheitsgetreuer Information in unserer Gesellschaft entwickeln möchten!

Andre Wolf

16.04.2024, 19:00 – 20:00

Online

€ 28 für Mimikama-BotschafterPLUS-Unterstützer/ € 30 für alle nicht Mimikama-BotschafterPLUS-Unterstützer


Einblick in den Vortrag:

Dieser Vortrag konzentriert sich auf die kritische Rolle, die Fake News in der heutigen Informationsgesellschaft spielen. Wir beleuchten, wie Falschinformationen in sozialen Netzwerken nicht nur individuelle Meinungen beeinflussen, sondern auch eine ernsthafte Bedrohung für demokratische Prozesse darstellen. Durch die Analyse von Beispielen und Fallstudien erhalten die Teilnehmer ein tiefes Verständnis der Mechanismen und Auswirkungen von Desinformation.

Kompetenzen, die Sie entwickeln:

Teilnehmer dieses Vortrags erwerben wichtige Fähigkeiten in der Erkennung und Analyse von Fake News. Sie lernen, wie man Falschinformationen effektiv entlarvt und kritisch hinterfragt. Der Vortrag stärkt die Medienkompetenz der Teilnehmer und bietet praktische Ansätze, um sich und die eigene Gemeinschaft vor den negativen Auswirkungen von Desinformation zu schützen.

Vortragsaufbau im Detail:

Der Vortrag beginnt mit einer Einführung in das Thema Fake News und deren Bedeutung für die Demokratie. Es folgt eine Untersuchung der verschiedenen Arten von Falschinformationen und deren Verbreitungswege in sozialen Medien. Anschließend werden Strategien zur Erkennung und Bekämpfung von Fake News erörtert. Der Vortrag schließt mit einer Diskussion über die Rolle jedes Einzelnen im Kampf gegen Desinformation und die Förderung einer aufgeklärten Öffentlichkeit.

Für wen ist dieser Vortrag?

Dieser Vortrag ist ideal für dich sowie Studenten, Medienprofis, politisch Aktive und besorgte Bürger. Er ist besonders relevant für diejenigen, die ein tieferes Verständnis für die Auswirkungen von Fake News auf die Gesellschaft und Demokratie gewinnen möchten und sich für die Wahrung der Wahrheit in der öffentlichen Diskussion einsetzen wollen.

Teilnahmevoraussetzungen:

Interessierte Teilnehmer benötigen keine speziellen Vorkenntnisse. Wichtig ist ein grundlegendes Interesse an Medien, Politik und gesellschaftlichen Themen. Eine zuverlässige Internetverbindung ist erforderlich, um am Online-Vortrag teilnehmen zu können.

Unser Vortrag „Faktencheck im Fokus: Wie man Fake News entlarvt“ ist ein umfassender Leitfaden, der Ihnen die Werkzeuge an die Hand gibt, um Falschinformationen in den Medien und sozialen Netzwerken zu identifizieren und zu widerlegen. In einer Welt, in der Fake News zunehmend Verwirrung stiften und die öffentliche Meinung beeinflussen, ist es wichtiger denn je, die Fähigkeiten zu entwickeln, um Wahrheit von Fiktion zu unterscheiden. Dieser Vortrag führt Sie durch die Prinzipien des kritischen Denkens und der Medienkompetenz, um eine informierte und aufgeklärte Gesellschaft zu fördern.

Andre Wolf

07.05.2024, 19:00 – 20:00

Online

€ 28 für Mimikama-BotschafterPLUS-Unterstützer/ € 30 für alle nicht Mimikama-BotschafterPLUS-Unterstützer


Einblick in den Vortrag:

Der Vortrag beginnt mit einer Einführung in das Phänomen Fake News und deren Einfluss auf die Gesellschaft. Wir betrachten verschiedene Beispiele von Falschinformationen und analysieren, wie sie verbreitet werden. Anschließend gehen wir auf Methoden und Techniken ein, die beim Faktencheck angewendet werden können, um die Glaubwürdigkeit von Informationen zu überprüfen.

Kompetenzen, die Sie entwickeln:

Teilnehmer werden lernen, wie man Fake News effektiv erkennt und kritisch hinterfragt. Sie entwickeln Fähigkeiten im Bereich der Medienanalyse, des Faktenchecks und des kritischen Denkens. Darüber hinaus werden Techniken vermittelt, wie man vertrauenswürdige Informationsquellen identifiziert und sich vor Desinformation schützt.

Vortragsaufbau im Detail:

Der Vortrag ist in mehrere Abschnitte gegliedert: Zuerst wird das Phänomen Fake News erläutert, gefolgt von einer Diskussion über die Auswirkungen auf die Gesellschaft. Danach fokussieren wir uns auf die Techniken des Faktenchecks und der Informationsbewertung. Der Vortrag schließt mit praktischen Übungen und einer Q&A-Session, in der die Teilnehmer ihre neu erworbenen Fähigkeiten anwenden und vertiefen können.

Für wen ist dieser Vortrag?

Dieser Vortrag richtet sich an alle, die in der digitalen Welt besser informierte Entscheidungen treffen möchten. Er ist ideal für Studierende, Journalisten, Medienprofis, Lehrkräfte, politisch Interessierte und engagierte Bürger. Kurz gesagt, der Vortrag ist für jeden geeignet, der sich in der Welt der Informationen besser zurechtfinden und einen Beitrag zur Verbreitung von Wahrheit leisten möchte.

Teilnahmevoraussetzungen:

Für die Teilnahme am Vortrag sind keine spezifischen Vorkenntnisse erforderlich. Ein grundlegendes Interesse an Medien, Kommunikation und gesellschaftlichen Themen ist jedoch von Vorteil. Eine stabile Internetverbindung und die Möglichkeit, an einem Online-Event teilzunehmen, sind für die Teilnahme erforderlich.

Im Vortrag „Gefahren im KI-Zeitalter: Ein kritischer Blick auf die Zukunft“ erkunden wir die dunklen Seiten der Künstlichen Intelligenz. Dieser Vortrag wirft ein Licht auf die potenziellen Risiken und ethischen Dilemmata, die mit dem rasanten Fortschritt der KI-Technologien einhergehen. Von Datenschutzproblemen bis hin zu Bedrohungen für Arbeitsplätze und soziale Strukturen – verstehen Sie die Herausforderungen, die KI für unsere Gesellschaft und Zukunft bereithält.

Andre Wolf

04.06.2024, 19:00 – 20:00

Online

€ 28 für Mimikama-BotschafterPLUS-Unterstützer/ € 30 für alle nicht Mimikama-BotschafterPLUS-Unterstützer


Einblick in den Vortrag:

Wir beginnen mit einer Einführung in die KI und deren aktuelle Entwicklungen. Anschließend werden wir uns mit spezifischen Risiken befassen, darunter Datenschutz, Überwachung, Automatisierung und deren Auswirkungen auf den Arbeitsmarkt. Weiterhin diskutieren wir über ethische Fragen, wie den Umgang mit bewusstseinsfähigen KI-Systemen und die Verantwortung von Entwicklern und Nutzern.

Kompetenzen, die Sie entwickeln:

Teilnehmer dieses Vortrags werden ein tiefes Verständnis für die komplexen und oft verborgenen Gefahren der KI erlangen. Sie lernen, kritisch über den Einsatz von KI in verschiedenen Sektoren nachzudenken und entwickeln die Fähigkeit, ethische und soziale Implikationen von KI-Technologien zu bewerten. Zudem werden Kompetenzen in Bezug auf Datenschutz und digitale Ethik gestärkt.

Vortragsaufbau im Detail:

Der Vortrag ist strukturiert in mehrere Schlüsselabschnitte: Zunächst eine Einführung in die KI, gefolgt von einer Analyse der Risiken und ethischen Herausforderungen. Anschließend eine Betrachtung der Auswirkungen auf Gesellschaft und Wirtschaft, gefolgt von einer Diskussion über mögliche Lösungsansätze und Präventionsstrategien. Der Vortrag endet mit einer interaktiven Q&A-Runde.

Für wen ist dieser Vortrag?

Dieser Vortrag ist ideal für alle, die ein tiefes Verständnis für die Herausforderungen und Risiken der Künstlichen Intelligenz gewinnen möchten – von Technologie interessierten über Studierende bis zu Fachleuten in relevanten Branchen. Der Vortrag eignet sich sowohl für Einsteiger als auch für fortgeschrittene Teilnehmer, die sich mit den kritischen Aspekten der KI auseinandersetzen möchten.

Teilnahmevoraussetzungen:

Für die Teilnahme am Vortrag sind keine spezifischen technischen Vorkenntnisse erforderlich. Ein grundlegendes Interesse an Technologie, Ethik und den Auswirkungen von KI auf die Gesellschaft ist jedoch empfehlenswert. Eine stabile Internetverbindung und die Fähigkeit, an einem Online-Event teilzunehmen, sind erforderlich.

In einer Zeit, in der Falschmeldungen eine ernsthafte Bedrohung darstellen, ist es entscheidend, die Wahrheit von der Fiktion zu unterscheiden. Unser Vortrag „Alarmstufe: Fake News – Digitale Tools und Methoden zur Entlarvung von Desinformation“ bietet Ihnen einen umfassenden Einblick in die Welt der digitalen Werkzeuge und Techniken, die Ihnen helfen, Fake News zu erkennen und zu entkräften. Lernen Sie, wie Sie sich in der digitalen Informationsflut zurechtfinden und sich gegen die Verbreitung von Falschinformationen wappnen.

Andre Wolf

09.07.2024, 19:00 – 20:00

Online

€ 28 für Mimikama-BotschafterPLUS-Unterstützer/ € 30 für alle nicht Mimikama-BotschafterPLUS-Unterstützer


Einblick in den Vortrag:

Der Vortrag beginnt mit einer Analyse des aktuellen Zustands von Desinformation und deren Auswirkungen auf Gesellschaft und Politik. Wir stellen verschiedene digitale Tools und Methoden vor, die beim Erkennen und Überprüfen von Falschmeldungen helfen. Dazu gehören Online-Faktencheck-Plattformen, Analysewerkzeuge für soziale Medien und Techniken zur Bild- und Videoüberprüfung.

Kompetenzen, die Sie entwickeln:

Teilnehmer dieses Vortrags werden Fähigkeiten im Bereich der Medienkompetenz und des kritischen Denkens entwickeln. Sie lernen, digitale Werkzeuge effektiv zu nutzen, um Falschmeldungen zu identifizieren und zu widerlegen. Außerdem stärken Sie Ihre Fähigkeit, Informationen kritisch zu hinterfragen und verantwortungsvoll mit Nachrichten umzugehen.

Vortragsaufbau im Detail:

Der Vortrag gliedert sich in mehrere Schlüsselabschnitte: eine Einführung in das Thema Fake News, eine Darstellung der verschiedenen digitalen Tools und Methoden, praktische Demonstrationen und Fallstudien, sowie eine abschließende Diskussions- und Fragerunde, um das Gelernte zu vertiefen und anzuwenden.

Für wen ist dieser Vortrag?

Dieser Vortrag ist ideal für dich sowie für Journalisten, Medienprofis, Lehrkräfte, Studierende und alle, die sich für digitale Kommunikation und Medienkompetenz interessieren. Er ist für jeden gedacht, der die Fähigkeiten erlernen möchte, um in der digitalen Welt fundierte Entscheidungen zu treffen und sich vor der Flut an Falschinformationen zu schützen.

Teilnahmevoraussetzungen:

Keine spezifischen Vorkenntnisse sind erforderlich. Ein grundlegendes Interesse an digitalen Medien und sozialen Netzwerken ist hilfreich. Teilnehmer sollten eine stabile Internetverbindung haben und in der Lage sein, an einem Online-Event teilzunehmen.